Surviving the Aftermath startet heute in den Early Access (PC, Xbox One)

RSS FEED

Member
Paradox Interactive hat während der PDXCON 2019 in Berlin angekündigt, dass Surviving the Aftermath im Laufe des heutigen Tages in den Early Access auf PC im Epic Games Store und auf Xbox One (Xbox Game Preview) starten wird. Das Spiel wird 19,99 Euro kosten und später teurer werden.

In Surviving the Aftermath baut man eine (möglichst autarke) Siedlung in einem postapokalyptischen Szenario auf. Mit den individuell simulierten Einwohnern errichtet man neue Gebäude, sammelt Rohstoffe, kümmert sich um die Nahrungs- sowie Frischwasserversorgung und die Produktion weiterer Komponenten, die später für aufwändigere Bauwerke notwendig sind. Im Aufbau-Verlauf gilt es immer wieder kleinere Events mit Multiple-Choice-Antworten zu bestehen oder größere Ereignisse wie einen radioaktiven Sturm, der mehrere Tage anhält und die Nahrungsproduktion hemmt, zu überleben. Hat man eine gewisse Ausbaustufe erreicht, können spezialisierte Charaktere die Siedlung verlassen und die umgebenden Gebiete auf der Weltkarte erkunden, um dort weitere Ressourcen, Forschungspunkte oder Banditen zu finden.

Surviving the Aftermath wird nicht von Haemimont Games (Surviving Mars) entwickelt, sondern von den Iceflake Studios aus Finnland, die bisher vorrangig an Mobile-Titeln gearbeitet hatten. Die Early-Access-Phase soll Ende 2020 beendet werden. Es soll letztendlich für PC (Epic Games Store, Steam), PlayStation 4 und Xbox One veröffentlicht werden. Im Early-Access-Verlauf sollen diverse Inhaltspatches erscheinen, die auf den Rückmeldungen der Spieler basieren werden.

Weiter zum Video

Weiter zur Bilderserie


Lese weiter....
 
Oben